23.8.2016: „Damit nichts anbrennt“ – Ein kurzer Überblick über relevante Rechtsfragen im Zusammenhang mit politischer Arbeit

Täglich sind Handelnde in politischen Zusammenhängen mit rechtlichen Problemen und gesetzlichen Regelungen konfrontiert oder aber staatlichen Funktionsträgern ausgesetzt, die diese Gesetze – teils über deren Inhalt und Sinn hinaus – anwenden.

In dieser Einführungsveranstaltung wird eine knappe, aber grundlegende Darstellung in den Bereichen Straf-, Verwaltungs- und Zivilrecht erfolgen. Im Strafrecht wird auf ausgewählte Straftatbestände eingegangen und vor allem das Strafverfahren vom Ermittlungsverfahren über Hausdurchsuchungen bis zur gerichtlichen Verhandlung behandelt.
Im Verwaltungsrecht gehet es um Versammlungen, und Maßnahmen zur Gefahrenabwehr, wie etwa Meldeauflagen etc.
Die Veranstaltung der Initiative für den Aufbau der FAU im östlichen Ruhrgebiet als Sektion der FAU Duisburg/Ruhr soll der Einstieg in eine Veranstaltungsreihe zu Repression sein, in der auch Veranstaltungen zur Historie der Repression gegen den Widerstand in der BRD und politischen Aspekten der Repression eingegangen werden soll.
Im Anschluss an den ca. 90minütigen Vortrag besteht die Möglichkeit zum Austausch.

23. August 2016 / 19:30 / Black Pigeon, Scharnhorstr. 50, 44147 Dortmund

Facebook Veranstaltung

[ssba]